Schienensysteme

Unsere Schienensysteme dienen der Aufhängung von fahrenden Lasten unter der Hallen-, Theater- oder Studiodecke. Dazu haben wir in unserem Lager für verschiedene Lasten und Einsatzzwecke immer die richtige Schiene. Einzellasten bis zu 1200 Kilogramm können dabei in die Schiene eingeleitet werden.

EHB-Schiene

EHB Schiene

Das EHB-Schienensystem ist ein flexibles System das in unterschiedlichen Längen zwischen 0,5 und 6,0 Metern und Kurvenradien zwischen 1 und etwa 25 Metern erhältlich ist.

Die Einsatzmöglichkeiten könnten unterschiedlicher nicht sein. An der EHB-Schiene fahren beispielsweise alle unsere Personenflugwerke. Wir setzten die EHB-Schiene ein, um kleine bis mittelgroße fliegende LED-Wände horizontal zu verfahren. Kombiniert mit einem Elektrokettenzug können die fliegenden LED-Wände auch noch vertikal gehoben werden.

Die EHB-Schiene kann auch für flurgebundene Einsätze als Führungsschiene eingesetzt werden.

Die zulässige Last an einzelnen Fahrwerken darf dabei bis zu 350 Kilogramm betragen. Bei größeren Lasten setzten wir Schwerlastfahrwerk ein, die mit bis zu 750 Kilogramm belastet werden können. In unserem Bestand befinden sich Antriebswagen und einfache Fahrwagen, ohne eigenen Antrieb, die ausschließlich in Verbindung mit einem Antriebswagen genutzt werden können. Alle Antriebswagen werden von unserer SKV Steuerung gesteuert.

An der Doppel-T-förmigen EHB-Schiene ist eine Stromschiene angebaut, über die sowohl Strom als auch Daten geleitet werden. Dabei können Spannungen von 400 Volt und Ströme bis 125 Ampere übertragen werden.

KBK-Schiene (Punktlasten bis 1200 Kilogramm)

KBK-Schiene

KBK-Schwerlast-System ist das geeignete Schienensystem für Lasten bis 5 Tonnen. Die Führung erfolgt an Schienen mit Schienenlängen von 0,5 bis 5 Metern, und rund mit einem Radius von 1,5 Metern. Die Aufhängung erfolgt an Fahrwerken, die eine Punktlast von 600 Kilogramm aufnehmen können. Verbindet man zwei Fahrwerke mit einer Doppeltraverse, kann man eine Last von 1200 Kilogramm an diesen hängen. Der Antrieb erfolgt mit einem Slider. Alternativ setzten wir auch häufig eine Seilwinde zum Antrieb ein. Dabei wird eine 2-seilige Winde über Umlenkrollen so mit dem zu fahrenden Objekt verbunden, sodass eine Bewegung in beide Richtungen möglich ist.

Anders als beim EHB-Fahrwerk müssen hier die Daten und Ströme über eine Schleppleitung geführt werden, die am Ende der Schiene mit weiteren Fahrwerken getragen wird.

Ideal ist diese Schiene für sehr große Lasten, bei denen es nicht auf zentimetergenaue Positionierung ankommt. Ist dies dennoch erforderlich, kann auch hier unser bewährtes Codebandsystem eingesetzt werden.

Vorhangsystem

Vorhangschienensysteme von Stage Kinetik kommen bei szenischen Bewegungen von Vorhängen, Kulissen und Beleuchtungsanlagen zum Tragen. Dabei ist das modular aufgebaute Schienensystem mit unterschiedlichen Längen und Kurvenradien sehr flexibel einsetzbar. So können auch außergewöhnliche Konturen oder sogar Zick-Zack-Muster mit einem Vorhang realisiert werden. Die Vorhangschiene ist multifunktional und jederzeit ausbaufähig.

Der Aufbau ist einfach, die Schienensysteme werden in der Regel mit Haken an eine Traverse oder ein Rohr gehängt und dort verschraubt. An einem Ende der Vorhangschiene wird ein Elektromotor angebaut, der das Öffnen und Schließen des Vorhangs übernimmt.

Für leichte Kulissen oder Leinwandrahmen haben wir spezielle Schienenlaufwerke, an denen Lasten bis zu 50 Kilogramm angebracht werden können. Darüber hinaus gibt es noch weiteres Zubehör.