100 Jahre BMW Group

von Stage Kinetik

The future is for those bold enough to shape it

-BMW Group 2016-

Im März 2016 feierte die BMW Group in der Münchener Olympiahalle ihr 100-jähriges Firmenjubiläum mit einer spektakulären Show.

Eine eigens vom Show Creator, Showdirector und Medienkünstler Andree Verleger, von der ABC Event Production GmbH & Co.KG, inszenierte Bühnenshow. Ein neues VLS System bestehend aus einer technischen Neuheit in Verbindung mit Licht und Kugeln schaffte hierbei eine einzigartige Atmosphäre.

880 Winden, mit LED beleuchtete 40 Zentimeter große Kugeln

Dieses Kugelsystem bestehend aus 880 Winden, an denen mit LED beleuchtete 40 Zentimeter große Kugeln hingen, konnte auf einzigartige Weise unterschiedliche Szenarien darstellen. Mit diesem „Kugel-Ballett“ wurde es möglich, verschiedene Formen und Bewegungen zu visualisieren und diese in den unterschiedlichsten Farben wiederzugeben.

Da eine herkömmliche Strom- und Signalweiterleitung durch das 2 Millimeter breite Seil der Winde nicht möglich war, wurde ein System bestehend aus einem Akku und einem Funk-DMX-Empfänger konzipiert. Hierdurch wurde es nicht nur möglich, jede Kugel einzeln zu verfahren, sondern auch die Farbe aller 880 Kugeln unabhängig voneinander zu verändern oder die Kugel ein- und auszuschalten. Die Steuerung der Kugeln erfolgte über ein programmierbares Lichtsteuerpult.


Neben dem Kugel-Ballett kamen noch weitere Elemente in der Show zum Einsatz

So wurden 3 Carbonrohrleinwände mit je einem 8,5 Metern breiten und fast 20 Meter hohen Tuch eingesetzt, welche mehrfach während der Show auf- und abgerollt wurden um diverse Projektionen darauf darzustellen.

Auch Künstler wurden an 3 Seilwinden für einen künstlerischen Akt mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3m/sek rauf- und runtergefahren bei einer Hubhöhe von max. 18 Meter. 2 Industrierobotorarme versehen mit jeweils einem 85“ Plasmabildschirm sorgten durch eine interaktive Einbindung von Künstlern und Videotechnik für ein weiteres Highlight der Show.

Für den Einführungsteil der Show wurde eine fahrbare Hubvorrichtung entwickelt, welche unterhalb der Bühne stehend ein Rednerpult herunter fahren konnte, um dieses von der Bühne verschwinden zu lassen.

Fotos © Ralph Larmann

Zurück